Impftermin

Mehr
01 Okt 2023 20:32 #15380 von Assira
Assira antwortete auf das Thema: Impftermin
Ich glaube, wir machen uns heutzutage auch viel zu viele Gedanken bezüglich des Futters. Zu Zeiten meiner ersten Hunde gab es genau 3 Sorrten Dosenfutter in Österreich, und dann noch diese ekeligen Frolic-Röllchen. Letztere hab ich einmal gekauft, worauf der Output grösser war als die Ringerl im Napf, die Konsitenz war unnatürlich und vom Gestank möchte ich gar nicht reden. Ich hab das Zeug dann gekostet und es war so salzig wie ein Maggi-Würfel. Es blieb also gar nichts anderes übrig, als grüne Kutteln (= Österreichisch"Fleck") und Kopffleisch zu kaufen. In Wien gabs damals einen Hundefleischhauer, der ab 100kg Bestellmenge auch geliefert hat. Also musste in Gefrierschrank her und alles war im Lot.
Man kam damals gar nicht auf die Idee, irgendwelche Zusatzstoffe zu füttern, die Hunde bekamen genau DAS, wenn sie zu mager waren hatte man Polenta dazugegeben und im gegenteiligen Fall einfach Sauerkraut. So war es halt bei uns, und unsere Hunde hatten weder Allergien noch Mangelerscheinungen. Und wenn man was "fürs Fell" machen wollte, gabs mal einen rohen Eidotter oder einen Würfel Germ. Ach ja - natürlich gabs auch einen rohen Rindfleischknochen am Sonntag :)

Trockenfutter hab ich erst in den 80-ern kennengelernt, meist auf Ausstellungen in Italien und Holland, bald darauf auch in Deutschland. Österreich hinkte sowieso wieder nach.

Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia mit Assira (Tornjak-Mix), Anjuschka (Barsoi) & Ashanti (Barsoi) unvergessen

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Okt 2023 21:55 - 01 Okt 2023 21:56 #15381 von Sylvia
Sylvia antwortete auf das Thema: Impftermin
Und schon sind wir vom Impfen bei der Fütterung gelandet :lol:

Assira schrieb: So war es halt bei uns, und unsere Hunde hatten weder Allergien noch Mangelerscheinungen. Und wenn man was "fürs Fell" machen wollte, gabs mal einen rohen Eidotter oder einen Würfel Germ. Ach ja - natürlich gabs auch einen rohen Rindfleischknochen am Sonntag :)
Trockenfutter hab ich erst in den 80-ern kennengelernt, meist auf Ausstellungen in Italien und Holland, bald darauf auch in Deutschland. Österreich hinkte sowieso wieder nach.

Tja und ich hatte meinen 1. eigenen Hund Anfang der 80 er und da war an Fertigfutter überhaupt nicht zu denken - lt. mancher heutiger Doku hatten wir armen Ossies ja selber kaum was zu essen :evil:
Mein Onkel hatte DSH, die bekamen die Reste vom Mittag und sind alle über 10 Jahre geworden ;)
Letzte Änderung: 01 Okt 2023 21:56 von Sylvia.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Okt 2023 23:51 #15382 von Ilse
Ilse antwortete auf das Thema: Impftermin
Genau so war es.
In den Siebzigern Jahren bekam unser Hund Lunge, Kaninchenköpfe u. ä. Außerdem die Reste vom Mittag.
Meine tierliebe West Tante wollte unserem Hund was Gutes tun und hat ihm Hundefutter geschickt. Davon bekam der arme Kerl schlimm Durchfall

Der Hund meiner Schwiegereltern hier in Ungarn bekam ausschließlich Essensreste und Schlachtabfälle wenn Hühner oder Schweine geschlachtet wurden. Und wohlgemerkt alles roh.
Er war nie krank, bekam seine jährlichen Impfungen und hatte einmal eine eingewachsene Kralle. Das war's und er ist fast 18 Jahre alt geworden.

Soviel zum Thema übertreiben beim Hundefutter..

L.G.
Ilse mit Komondorchen Lumi und Kuvasz Vacak im Herzen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Okt 2023 06:31 #15383 von Assira
Assira antwortete auf das Thema: Impftermin
Zusätzlich zu unserem HUndefleischhauer gab'S eine Zeitlang noch eine zweite Option, die ich gerne genutzt habe damals. Wie hatten in Wien ja einen grossen Schlachthof, und dort war Montags immer Schlachttag. Jeweils am Dienstag durfte ich dann kommen, einen ganzen Pansen zu kaufen. Der hatte einen Fixpreis von 70,00 Schilling (das waren 10 DM, in Ostmark weiss ich es nicht) und wog zwischen 8-13 kg. Je schwerer, desto fetter. Und weil das Ding so frisch war, konnte man zwischen den Zotten noch Grasreste sehen und es roch auch nicht unangenehm.
Man kannte mich dort, und deshalb durfte ich diesen "Fleck" immer an einen Haken hängen, ein wirklich schrfes Messer ausleihen und in handtellergrosse Stücke schneiden; und zwar direkt in eine Plastikwanne (Wäschekorb ohne Löcher). Daheim hab ich es portioniert und ab in den TK.

Wenn ich also mit der frischen Leckerei nach Hause kam, standen meine Affen schon erwartungsvoll parat und freuten sich darüber. Sie hatten an den Stücken auch was zu kauen :)

Aber wenn wir schon bei der Ernährung sind: ganz ehrlich - wir selber neigen ja oftmals auch dazu, uns mit sog. Nahrungsergänzungsmitteln vollzustopfen, und die meisten Ärzte animieren uns ja auch noch dazu; die Werbung sowieso. Ich nehme mich da nicht aus, ich muss mich auch im Zaum halten um nicht Vitamine und Spurenelemente en masse zu konsumieren. Klar, wenn man schlechte Haar- und Nagelqualität hat, ist die Verführung gross.
Ich hab mir aber angewöhnt, bei meinem quartalsmässigen Blutbild auch den Vitamin- und Mineralstoffhaushalt mitbestimmen zu lassen. Nur so weiss ich, ob mir tatsächlich was fehlt. Beim letzten Mal war der Laborbericht 4 (!!!) Seiten lang, und der einzige Wert, der ausser der Norm war, war die Folsäure :) Bei solch einem Ergebnis kann man das Geld tatsächlich vernünftiger ausgeben, als für irgendwelche Mittelchen.

Meine Dottora meinte mal, sie sei erstaunt über meine guten Befunde. Das sei nicht selbstverständlich bei Senioren. Ich erwiderte nur: ich lass mir halt nicht jeden Schmarrn andrehen, der mehr der Pharmazie und dem Säckel dient als meiner Gesundheit. Wenn ich Medizin benötige, muss ich sie eh nehmen, ansonsten gilt: so viel wie nötig, so wenog wie möglich.

.

Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia mit Assira (Tornjak-Mix), Anjuschka (Barsoi) & Ashanti (Barsoi) unvergessen

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.126 Sekunden