Ashantis "Wunde"

Mehr
12 Feb 2024 08:15 #15478 von Assira
Assira erstellte das Thema Ashantis "Wunde"
Ich hab da mal einen eigenen Beitrag erstellt, damit die "Forumsstille" nicht noch künstlich in die Länge gezogen wird ....

Es sind nun 2 Wochen seit unserem ersten TA-Besuch vergangen. Ashanti hat auf die Antibiotika gut angesprochen, das nekrotische Gewebe hat sich aus der tiefen Wunde "verabschiedet". Ob es sich einfach gelöst hat und abgefallen ist, oder Ashanti die Sache einfach rausgeschleckt hat, kann ich nicht sagen. Ist aber auch egal, denn in dem tiefen Loch sind keinderlei feste oder harte Knubbel mehr tastbar. Es ist auch keine Entzündung mehr sichtbar und es eitert auch nicht. Das ganze muss jetzt von innen heraus heilen. Ich wollte da gerne mit Leukase-Kegeln nachhelfen, leider gibt es die aber nimmermehr. Jetzt reinige ich das Loch halt regelmässig mit 3% igem Wasserstoff und hoffe, dass es bald wieder gut ist und alle Sorgen nur ein böser Traum war..


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Letzte Woche hatten wir gleich 2 Kontroll-Termine beim Vet, er ist eigentlich guter DInge und mit dem Heilungsprozess zufrieden. Am Freitag durfte ich die Süsse auch schon baden, jetzt schaut sie wieder ein bisserl manierlicher aus. SIe ist gut eine halbe Stunde in der Dusche gestanden und hat sich ordentlich durchshamponierem lassen. Hat weder gezappelt noch sich geschüttelt, wollte sich einfach nur bei mir anlehnen und (offensichtlich) das warme Wasser geniessen :)

Was mir allerdings Kummer macht ist ihr Appetitmangel. SIe hat am Do ihr Frühstück ausgekotzt, war danach den ganzen Tag unpässlich und hat auch das Abendessen verweigert. Freitag wollte sie auch kein Frühstück und am Abend konnte ich sie grade mal zu einem Fläschchen Reaktiv überreden.
Seiteher nimmt sie mit viel Bauchweh und Zureden gerade mal 1 Mahlzeit pro Tag, und sie schläft auch viel mehr als sonst. Verdauung funktioniert aber ganz normal ....
Das alles kenne ich nicht bei ihr, sie ist ja eigentlich die Gefrässige vor der nix sicher ist. Gleichzeitig hat sich Assira alles rein, was Ashanti übrig lässt. Auch das ist nicht normal und irgendwie macht mich das alles ziemlich "unrund"

Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia mit Assira (Tornjak-Mix) & Ashanti (Barsoi)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Feb 2024 20:54 #15479 von Assira
Assira antwortete auf das Thema: Ashantis "Wunde"
Update:

Ashanti hat heute wieder ihr Frühstück verweigert. Nach dem Vormittagsspaziergang ist sie schnurstracks auf ihr Bett gegangen ud hat sich hingelegt. SIe war richtig apathisch, hat auch kaum auf mich reagiert und was mir so richtig Angst gemacht hat: Assira hat sich zu ihr gelegt auf eine Art, die mir den kalten Schauder über den Rücken rieseln liess. Ich kenne ja Assiras Empathie und wie sich sich verhält, wenn es jemandem so richtig schlecht geht. Sie bleibt dann bis zur letzten Minute daneben ....

Unser Tierartzt ist ja diese Woche auf Urlaub, der fiel also aus.
Wir sind regional ja ohnehin nicht so gut aufgestellt mit Tierärzten, die meisten verkörpern nicht das, was ich mir eigentlich vorstelle, und was ich über Jahrzehnte gewohnt war. Unser derzeitiger ist wohl auch nicht perfekt, aber bislang waren meine A&A's nie so richtig krank, und sie gehen gerne zu ihm. Das ist angenehm, und für Kleinigkeit passt er ja wirklich gut. Und ganz ehrlich - zum Impfen kann ich auch den Nachbarn aufsuchen.
Was mich u.a. stört ist, man sollte ihn nur während der Ordinationszeiten benötigen, denn ausserhalb dieser Zeiten ist er einfach nicht erreichbar. Ich denke, erhätte gute Ansätze gehabt als junger Vet, immerhin hat er auch Erfahrungen mit Geflügel. Leider hat er sich in diesen 12 Jahren nicht weiterentwickelt und das ist schade. Seine Frau sorgt dafür, dass er die Ordi nicht zu früh öffnet und pünktlich schliesst, offfensichtlich kann er als Wald und Wiesendoktor gut leben.

Aber zurück zu Ashanti. Ich wusste, dass in Bruck ein ganz guter Tierarzt ist, so ein altes Urgestein mit unglaublicher Erfahrung, also hab ich den kurzerhand aufgesucht. Meine Tochter hatte vor Jahren gute Erfahrungen mit dem gemacht, als ihr Kater eine Penisamputation als Not-OP benötigte. Die Entfernung von etwa 50km ist nicht so schlimm...
Als ich ankam musste ich feststellen, dass der gute Doc bereits in Pension ist, ABER: die Ordi wird in seinem Sinne weitergeführt von seiner ehemaligen assitierenden Tierärztin, die bei ihm über Jahre praktiziert hatte, und seine Frau (auch Tierärztin) fungiert nun als assitierente Veterinärin. .
Ich hab Ashanti also vorgestellt, es wurde ein kleines Labor gemacht um ihr Unwohlsein ein bisserl einzugrenzen, danach wurde nochmal ihre Wunde versorgt. Sprich rundum abrasiert, mit Wasserstoff gespült, drin herumgestochert, mit Blauspray beprüht, etc. etc. etc. und bei der Blutabnahme hat sie auch gleich Medikamente in die Vene bekommen. Kontrolle am Mittwoch ...
Ich sollte danach heimfahren und sie ausruhen lassen, vielleicht etwas Astronautennnahrung am Abend und ab morgen eine Salbe auftragen und damit versuchen, etwaigen Schmodder nach oben durch die Hautöffnung heraus zu massieren. Gelingt das nicht, muss man unter Narkose eine Drainage legen .... das wäre der nächste Schritt.

So hab ich also den Nachmittag neben Ashanti schlafend verbracht (ich bin auch ganz fertig) und wurde jäh geweckt, als unser Hundefleischlieferant kam. Als ich mit der Kiste durch den Vorgarten kam standen plötzlich BEIDE A&A's vor mir. Sie hüpften im Garten umher wie junge Bergziegen und Ashantis Apathie war plötzlich wie weggeblasen. Da sie grosses Interesse am Futter hatte, wollte ich ihr eine Mahlzeit natürlich nicht vorenthalten. Sie hat das Fleisch ein bissl komisch angesehen, also hab ich ihr ausnahmsweise eine grosse Dose Katzenfutter angeboten (dafür hat sie eine Schwäche). Ihr Appetit war riesig, ich hab sie seit letztem Mittwoch nicht mehr so gierig und hungrig fressen gesehen!!!
Ich hoffe, dass diese plötzliche Wandlung ein gutes Zeichen und nix anderes ist. Mit Optimismus tu ich mir im Moment ein bisserl schwer ....

Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

Und so schaut sie jetzt aus:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia mit Assira (Tornjak-Mix) & Ashanti (Barsoi)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Feb 2024 17:07 #15480 von Sylvia
Sylvia antwortete auf das Thema: Ashantis "Wunde"
Puh, das sieht ja komisch aus, so ein Loch würde mir auch Kopfzerbrechen machen.
Aber daß sie wieder frißt klingt schon erstmal gut. Hier sind die Daumen gedrückt und scheinbar seid Ihr bei der TÄ gut aufgehoben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2024 12:47 #15485 von Assira
Assira antwortete auf das Thema: Ashantis "Wunde"
Wir waren ja heute wieder zur Kontrolle und die Dottora war recht zufrieden mit Ashanti. Nicht nur, dass sie wieder Appetit hat und fröhlich ist, sondern auch die Schwellung rund um die Wunde ist abgeklungen. Das Gewebe ist weich und wir hoffen nun, dass es von innen heraus heilt und sich kein weiterer Entzündungsherd bzw. Geschwür bildet.

Imponiert hat mir auch, dass sie nach dem Gespräch "noch schnell" die Krallenzange gezückt hat, und Ashantis Krallen kräftig gekürzt hat. Das ist ja eine Problemstelle bei meiner Süssen, und nun noch schlimmer weil Manuel seinen Hundesalon geschlossen hat und nichts mehr macht in diese Richtung :(
Ich bin seit Dezember vergeblich auf der Suche nach einem Nachfolger und hab kurzerhand gefragt, ob wir denn auch "nur" zum Krallenschneiden kommen dürften ... ein "na selbstverständlich" war die Antwort ♥ Ich glaube, wir werden uns bezüglich TA umorientieren. Ich hatte dort tatsächlich ein gutes Gefühl.

Jatzt muss nur noch ein guter Heilungsprozess eintreten und nichts Böses als Grund für dieses Geschwür/Abszess auftun. Wenn ich nach Assras Verhalten gehe, so muss ich im Moment keine Panik haben, denn sie ist seit gestern Abend wieder zur Tagesordnung übergegangen.

Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia mit Assira (Tornjak-Mix) & Ashanti (Barsoi)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Feb 2024 18:23 #15486 von Sylvia
Sylvia antwortete auf das Thema: Ashantis "Wunde"

Assira schrieb: Ich glaube, wir werden uns bezüglich TA umorientieren. Ich hatte dort tatsächlich ein gutes Gefühl.

Na das denke ich auch :lol:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden