Vaci macht uns große Sorgen

Mehr
05 Aug 2022 23:04 #13971 von Götz
Götz antwortete auf das Thema: Vaci macht uns große Sorgen
Von unserer Tierärztin haben wir gehört, dass Librela jetzt wieder besser verfügbar sein soll und dass jetzt Tierärzte auch Dosen für neue Medikamente bekommen können.

Zur Unterstützung der Verdauung können Kurkumakapseln helfen, aber Achtung, es gibt für Hunde unveträgliche.

Gruß

Götz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Aug 2022 07:52 #13972 von Ilse
Ilse antwortete auf das Thema: Vaci macht uns große Sorgen
Hallo Götz, vielen Dank für die info.
Die letzten zwei Monate kam es hier in Ungarn auch zu Engpässen aber wir konnten es für Vaci besorgen.
Nun benötigt er die Spritze erst wieder Anfang September. Ich hoffe dass er es dann auch wieder bei unserem TA gespritzt bekommen kann.
Beruhigt ist dass es dann auch in Deutschland erhältlich ist.

L.G.
Ilse mit Komondorchen Lumi und Kuvasz Vacak im Herzen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Aug 2022 09:57 #13975 von Götz
Götz antwortete auf das Thema: Vaci macht uns große Sorgen

Götz schrieb: Von unserer Tierärztin haben wir gehört, dass Librela jetzt wieder besser verfügbar sein soll und dass jetzt Tierärzte auch Dosen für neue Medikamente bekommen können.

Zur Unterstützung der Verdauung können Kurkumakapseln helfen, aber Achtung, es gibt für Hunde unveträgliche.

Gruß

Götz


Da habe ich jetzt quatsch geschrieben, es sollte heißen:
on unserer Tierärztin haben wir gehört, dass Librela jetzt wieder besser verfügbar sein soll und dass jetzt Tierärzte auch Dosen für neue PATIENTEN bekommen können.

Wenn ich es richtig verstanden habe, holft das Medikament bei Vaci richtig gut ?!
Gibt es eigentlich Erfahrungen, wie lange man das Medikament ohne deutliche Nebenwirkungen geben kann und welche das sind ?

Gruß

Götz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Aug 2022 20:04 #13977 von Ilse
Ilse antwortete auf das Thema: Vaci macht uns große Sorgen
Hallo Götz,
bei Vaci hat das Medikament am Anfang sofort am nächsten Tag Wirkung gezeigt.
Mittlerweile haben sich seine Vorderpfoten ziemlich verformt und er humpelt trotzdem. Aber ich möchte nicht ausprobieren wie es ihm ohne die monatliche Spritze geht.
Nebenwirkungen hat er keine und die Spritze wird auch nicht, wie die Schmerz Tabletten, über Nieren und Leber abgebaut. So habe ich es zumindest gelesen.
Ich habe auch nichts gefunden wonach die Behandlungsdauer zeitlich begrenzt wäre.

L.G.
Ilse mit Komondorchen Lumi und Kuvasz Vacak im Herzen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Aug 2022 09:05 #13984 von Götz
Götz antwortete auf das Thema: Vaci macht uns große Sorgen
Nala bekommt Librela seit März und bei ihr bewirkt es wahre Wunder. Ich laufe jetzt wieder mehrfach wöchentlich 1,5 Stunden mit ihe und ab und zu will sie spielen. Dann muss ich sie etwas bremsen, da ich fürchte sie überschätzt sich.
Da wir denken sie kann noch gut und gerne 2 Jahre leben, interessieren uns Langzeit-Nebenwirkungen..
Wir haben auch weder Nebenwirkungen festgestellt, noch davon gelesen, aber darum eben die Frage, vielleicht weiß hier jemand etwas.

Gruß

Götz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Aug 2022 09:52 #13996 von Ilse
Ilse antwortete auf das Thema: Vaci macht uns große Sorgen
Hallo ihr Lieben,
heute muss ich euch schreiben wovon ich gehofft habe dass es noch lange nicht notwendig wird.
Am Dienstag haben wir unseren Vaci gehen lassen :(
Es ging ihm immer schlechter und nachdem wir uns vorige Woche Donnerstag nochmals mit seinem Tierarzt besprochen hatten haben wir vereinbart dass er am Dienstag zu uns kommt.
Da sein Zustand manchmal besser zu sein schien habe ich immer wieder gezweifelt ob es der richtige Zeitpunkt ist.
Aber im Nachhinein war es genau richtig, wenn es dafür überhaupt einen richtigen Zeitpunkt gibt.
Er lag den ganzen Vormittag mit mir draußen und ließ sich die Pfote halten. Als der TA kam ging er von sich aus ins Wohnzimmer auf seinen Lieblingsplatz und ich hatte den Eindruck er war sehr müde. Er bekam dann eine starkes Beruhigungsmittel und dämmerte ganz sanft weg.
Bei der zweiten Spritze in die Vene zeigte sich dass wir nicht länger hätten warten dürfen. Sein Kreislauf war so schwach dass der TA es schwer hatte.
Ich war die ganze Zeit bei ihm, aber trotzdem sehe ich ihn noch immer auf seinen Lieblingsplätzen.

L.G.
Ilse mit Komondorchen Lumi und Kuvasz Vacak im Herzen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.253 Sekunden