Physio - Osteopathie - Chiropraktik

Mehr
15 Jan 2023 10:01 #14544 von Emmi
Emmi antwortete auf das Thema: Physio - Osteopathie - Chiropraktik
Ach herrje, deine arme Ashanti!
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es mit der Chiropraktik schnell besser wird.

Kurz: Ich schwöre drauf!
Abgesehen davon, dass ich selbst es dringend nötig hätte, aber das Geld dann lieber ins Emmchen stecke, bin ich schwer überzeugt davon.
Ich gehe mit Emmi schon seit einiger Zeit. Zuerst waren wir bei einer Physiotherapeutin, die Schwerpunkt in manueller Therapie hat.

Als Emmi jetzt dieses unfassbar lange Drama mit der Lahmheit hatte, brachten all die Spritzen, Schmerzmittel und auch Cortison gefühlt gar nichts. Es wurde zwar besser, aber behob nie die Wurzel des Problems und somit waren wir nach dem Abklingen der Mittel wieder genau da, wo wir davor standen.
Es stand ja sogar schon eine OP im Raum. Was die hätte bringen sollen ist mir bis jetzt ein Rätsel. Ich denke eher, der Gedanke war eher eine verzweifelte Überlegung, eines ratlosen Arztes.

Und dann gingen wir ja zur Osteopathin. Und das war der Oberknaller. Ich weiß natürlich nicht genau, was und wo sie da mit ihren Zauberhänden herumdrückt, aber der Erfolg war sensationell.
Emmi hatte diffuse Lahmheiten, weshalb ja auch der Verdacht auf Anaplasmose als Auslöser fiel. Man konnte also nie so ganz genau sagen, wo sie denn genau lahmt. Mal war’s links vorne, dann wieder rechts vorne.
Das Gangbild war furchtbar.
Wenn man sich mal überlegt, welche Schmerzen so verklemmt Wirbel oder Blockaden auslösen, dann wundert mich, dass sie sich überhaupt noch bewegt hat und das, obwohl unsere Hunde Meister im Verdecken von Schmerzen sind. Wenn man was sieht, dann tut es schon arg weh. Es müssen wirklich sehr starke Schmerzen gewesen sein.

Emmi ging’s da wie Ashanti. Corinna fing an sie zu bearbeiten und sie hatte anfangs argen Stress damit. Es tat einfach weh, sie schrie auch und sie mahnte Corinna das ein oder andere Mal auch ab. Ließ aber letztendlich alles mit sich geschehen. Die wissen schon, dass man ihnen nur helfen möchte, ich denke, sie haben da ein feines Gespür dafür.
Und dann sackte sie plötzlich weg, wurde ganz weich, legte ihren Kopf auf mein Bein und schlief weg.
Wir sollten anschließend noch 10 Minuten laufen, damit sie sich wieder fühlen kann. Endlich dann im Auto schlief sie sofort ein.
Und ab da lief sie … und lief … sie konnte gar nicht mehr damit aufhören, wollte immer weiter und weiter. Man merkte, wie ihr das alles abging und wie erlöst und gelöst sie war.

Bei Emmi ging auch alles von der Wirbelsäule aus. Blockaden in der Wirbelsäule, Lendenwirbel, Brustwirbel. Entzündungen durch Fehl- oder Schonhaltung.

Ich bin fasziniert davon.
Corinna hatte einen riesigen Stein im Brett bei Emmi. Zuvor wollte sie nur ungern da hin, nach der Behandlung mit Corinna, wurde diese von Emmi stürmisch begrüßt. Sie wusste genau, wer ihr da geholfen hat und den Schmerz „weg gemacht“ hat.

Seitdem gehen wir sehr regelmäßig zu ihr. Alle 2-3 Wochen und es ist das Geld wert. Nicht immer mag Emmi so mitmachen wie sie sollte, einmal hat sie komplett verweigert. Dafür bekomme ich dann neue Anweisungen für Übungen Zuhause.

Wir werden das auch regelmäßig beibehalten. Jetzt vielleicht nicht alle 2 Wochen, aber so alle 2 Monate schon. Zu schnell ist zu einfach mal was blockiert und wenn man es sofort wieder geraderückt, entstehen gar nicht solche Schmerzen. Da braucht es nur einen blödes Sprung oder ein Ausrutschen. Wie bei uns halt auch.

Corinna hat Emmi auch vor Silvester akupunktiert und mir gezeigt, wie ich das selbst machen kann. Also habe ich zuhause ein paar Tage vor Silvester angefangen Emmi zu akupunktieren und am 31. auch. Sie hat mir eine Stelle am Kopf gezeigt, der Rest wäre zu riskant.

Liebe Grüße Tine & Emmi

Boden wischen mit Hunden im Haus ist in etwa so,
wie Zähneputzen mit Nutella-Brot im Mund!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2023 10:05 #14545 von Sylvia
Sylvia antwortete auf das Thema: Physio - Osteopathie - Chiropraktik
Lustig finde ich, daß es für Dich zu teuer ist, aber für die Viecherl... :lol:
Prinzipiell ist alles - lt. Prof.G. - sehr ähnlich. Und wenn ich so lese, was die Chiro diagnostiziert hat und mir überlege wie weh allein schon ein Hexenschuß tut, hat Ashanti ja ganze Arbeit geleistet.
Bei Chiro denke ich immer an den leider viel zu früh verstorbenen Tamme Hanken. Und ich wäre froh, wenn ich einen Knochenbrecher hätte, zu dem ich im Ernstfall gehen könnte, denn ich bin leider für solche Hexenangriffe ein gutes Ziel. Zum Glück gehe ich ja eh 2x wöchentlich zu Physio, da kann sie im Akutfall gleich gegensteuern. Wann aber was genau das Richtige ist, kann Dir vermutlich nur ein Fachmann sagen.
Letztendlich ist es ja aber egal, Ashanti geht es besser und wer heilt hat sowieso immer recht ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2023 10:08 #14546 von Sylvia
Sylvia antwortete auf das Thema: Physio - Osteopathie - Chiropraktik
Da hab ich so lange rum formuliert, da war Tine mal wieder schneller ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2023 12:26 #14548 von Emmi
Emmi antwortete auf das Thema: Physio - Osteopathie - Chiropraktik
Sylvia,
also so wie du das jetzt sagst, ist mir das jetzt schon fast peinlich. :oops:

Aber damit ich vielleicht auch Sinnvolles beitrage:

Osteopathie greift auf alle Strukturen des Körpers im Falle einer Fehlfunktion ein und korrigiert diese. Die Chiropraktik justiert lediglich im Bereich der Wirbelgelenke, in der modernen Chiropraktik auch alle weiteren Gelenke des Körpers.

Osteopathie hat sich als alternative, ergänzende Behandlungsform zur Physiotherapie fest etabliert und gilt heute als anerkannte, seriöse Therapieform. Bei der Osteopathie betrachtet der Therapeut (=Osteopath) den Menschen ganzheitlich.

https://www.physiozentrum.ch/2018/09/physiotherapie-versus-osteopathie/

:P :P :P

Liebe Grüße Tine & Emmi

Boden wischen mit Hunden im Haus ist in etwa so,
wie Zähneputzen mit Nutella-Brot im Mund!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2023 16:22 #14549 von Assira
Assira antwortete auf das Thema: Physio - Osteopathie - Chiropraktik
Jetzt bin ich doch ein bisserl schlauer und meine, dass ICH einen Osteopathen benötige. Danke euch für die Aufklärung ♥

Einen solchen Besuch hab ich mir ja für heuer vorgenommen, und damit ich keine SItzung benötige, die viele Fragen aufwirft, die erst vorab abgeklärt werden müssen hab ich ja im letzten Jahr versucht, diese ersten Schritte selbstständig zu tun. Untersuchungen beim Gynäkologen und Urologen waren ohne Befund, auch der Tiefenschall und die nuklearmedizinische Untersuchung haben nichts Böses aufgedeckt und ich hoffe, dass der Neurologe auch keine übermässigen Baustellen attestiert. Ich bin ja sicher, dass meine Problemchen durch die Stenose, die Vorfälle, die Spondylosen und Arthrosen hervorgerufen werden (ich bin ja zu 50% behindert) mochte aber vorher alles "abklopfen" damit der Osteopath gleich in die Vollen gehen kann :-)

Was Ashanti angeht, so war sie heute MIttag nicht mehr ganz so gut drauf wie noch inn der Nacht und am Morgen, aber Wunderwirken kann niemand. Es ist Geduld angesagt und langsame Bewegung ...

Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia mit Assira (Tornjak-Mix) & Ashanti (Barsoi)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jan 2023 16:36 #14550 von Assira
Assira antwortete auf das Thema: Physio - Osteopathie - Chiropraktik

Emmi schrieb: .....

Emmi ging’s da wie Ashanti. Corinna fing an sie zu bearbeiten und sie hatte anfangs argen Stress damit. Es tat einfach weh, sie schrie auch und sie mahnte Corinna das ein oder andere Mal auch ab. Ließ aber letztendlich alles mit sich geschehen. Die wissen schon, dass man ihnen nur helfen möchte, ich denke, sie haben da ein feines Gespür dafür.
Und dann sackte sie plötzlich weg, wurde ganz weich, legte ihren Kopf auf mein Bein und schlief weg.
Wir sollten anschließend noch 10 Minuten laufen, damit sie sich wieder fühlen kann. Endlich dann im Auto schlief sie sofort ein.
Und ab da lief sie … und lief … sie konnte gar nicht mehr damit aufhören, wollte immer weiter und weiter. Man merkte, wie ihr das alles abging und wie erlöst und gelöst sie war.

Bei Emmi ging auch alles von der Wirbelsäule aus. Blockaden in der Wirbelsäule, Lendenwirbel, Brustwirbel. Entzündungen durch Fehl- oder Schonhaltung.

Ich bin fasziniert davon.
Corinna hatte einen riesigen Stein im Brett bei Emmi. Zuvor wollte sie nur ungern da hin, nach der Behandlung mit Corinna, wurde diese von Emmi stürmisch begrüßt. Sie wusste genau, wer ihr da geholfen hat und den Schmerz „weg gemacht“ hat.

Seitdem gehen wir sehr regelmäßig zu ihr. Alle 2-3 Wochen und es ist das Geld wert. Nicht immer mag Emmi so mitmachen wie sie sollte, einmal hat sie komplett verweigert. Dafür bekomme ich dann neue Anweisungen für Übungen Zuhause.

Wir werden das auch regelmäßig beibehalten. Jetzt vielleicht nicht alle 2 Wochen, aber so alle 2 Monate schon. Zu schnell ist zu einfach mal was blockiert und wenn man es sofort wieder geraderückt, entstehen gar nicht solche Schmerzen. Da braucht es nur einen blödes Sprung oder ein Ausrutschen. Wie bei uns halt auch.

Corinna hat Emmi auch vor Silvester akupunktiert und mir gezeigt, wie ich das selbst machen kann. Also habe ich zuhause ein paar Tage vor Silvester angefangen Emmi zu akupunktieren und am 31. auch. Sie hat mir eine Stelle am Kopf gezeigt, der Rest wäre zu riskant.



Danke für diesen interessanten Bericht, Tine. Ich werde mich wohl etwas mehr mit diesen Dingen beschäftigen müssen; ob ich es tatsächlich verstehen werde, steht in den Sternen. Aber wie auch Sylvia sagt, es ist egal, denn wer heilt hat recht!
Was hat denn die Akupunktur am Schädel bei Emmi bewirkt? War es hauptsächlich wegen der Knallerei, oder weil sie sich gerade in einer psychischen Schieflage ist?

BTW ... Sylvia - jetzt wo Du es erwähnst, erinnere ich mich auch an Tamme Hanken. Und auch ich war stets fasziniert von den Berichten.

Ich bin sicher, dass wir auf einem guten Weg sind (eine einmalige SItzung wird es aber auch hier nicht sein) und hoffe, dass bald alles wieder gut wird. Meine A&A's waren ja noch nie richtig krank, und ich bin daher aus dem Lot.

Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia mit Assira (Tornjak-Mix) & Ashanti (Barsoi)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.116 Sekunden