Immer wieder Probleme mit dem"Popo"

Mehr
14 Sep 2020 14:03 - 14 Sep 2020 14:08 #7278 von Patou
Patou antwortete auf das Thema: Immer wieder Probleme mit dem"Popo"
Nimm Eichenrinde! Ich weiß nicht ob man die in Ungarn bekommt... für den Apotheker heißt das: Cortex quercus.... falls Du es versuchen möchtest. ...

Eichenrinde muß man ca 1 EL auf 1L Wasser (am besten ein großes langes Teesieb aus einer Kanne benutzen und an einem Holzlöffel den Du quer über den Rand legst in den Topf hängen) geben und das dann 15 min köcheln. Dabei bleiben !!! Neigt sehr zum Überkochen und das sieht dann im wahrsten Sinne des Wortes Sch... aus. (Unsere Krankenschwestern haben das gehasst, mussten es aber jeden Tag frisch kochen für unsere Patienten).
Dann lässt Du es abkühlen bis es lauwarm und dem Hund am Hintern angenehm ist...(oder Du kochst den Sud etwas stärker : 2 TL auf 1L und verdünnst ihn mit frischem kaltem Wasser zur sofortigen Anwendung)....

Ich würde damit einen weichem Baumwoll- Lappen tränken, so dass er gut feucht aber eben nicht tropfnass ist und damit genau das Gebiet an und um die Analdrüsen leicht drückend abreiben. Eichenrinde wirkt nicht nur antientzündlich, sie kann auch bestehende Keime abtöten... (und die machen ja immer diese Entzündungen in den Drüsen, wenn das Sekret sich staut)...

Wichtig zu wissen : weil es starke Tannine sind, färben sie dieses immer dafür benutze Töpfchen braun (eben wie Tee in einer Kanne die Kanne innen braun macht) und natürlich auch den Stofflappen (gut gehen alte Baumwollbettlaken die man statt wegzuwerfen in Lappen schneidet oder alte Herrentaschentücher oder auch kochbare Babywindeln). Es muß was sein das hypoallergen, weich und ebenfalls kochbar ist. Du kannst solche Lappen auskochen bei 90 Grad, sie bleiben ein bisschen braun, das ist aber kein Dreck sondern die Tanninfarbe. Auch Vacis Fell könnte dann (erst nach vielen Anwendungen) in der Region etwas bräunlich angehaucht aussehen ( wächst raus),
LG
Sylvia-Patou
Letzte Änderung: 14 Sep 2020 14:08 von Patou.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2020 17:35 #7279 von Sylvia
Sylvia antwortete auf das Thema: Immer wieder Probleme mit dem"Popo"
Knochen können wir bei Paula minimal bis garnicht geben, sie tut sich sofort sehr schwer mit hartem Kot.
Wenn wir etwas auswaschen müssen, ob Hotspot oder einen aufgeknabberten Zeckenbiß, nehmen wir immer die gute alte Kernseife. Da kann man auch an offene Stellen dran, ohne daß es weh tut. Unser Grizzly hatte vor vielen Jahren eine Zeckeninvasion am Hals (Beim Kaninchen nennt man das ja wohl Wamme) eingesammelt, alles war offen und entzündet da gings nicht ohne Predni-Schub. Mit Medis wäre ich garnicht in die Nähe gekommen - ich hätte mich förmlich unter ihn beugen müssen und hätte seinen Schädel vor meinem Gesicht gehabt, das war mir echt zu riskant. Wir haben abwechselnd mit Kamille und Kernseife geditscht - wie erkläre ich jetzt Nichtsachsen was ditschen ist :huh: - und haben alles gut hinbekommen. Allerdings mußte er immer erst kontrollieren ob wir auch wirklich nur diese beiden Dinge in der Hand hatten und dann hat er es regelrecht genossen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2020 18:04 #7280 von Patou
Patou antwortete auf das Thema: Immer wieder Probleme mit dem"Popo"
:silly:
Na, ditschen eben... An/Reintupfen des Kernseife/Kamillelappens an die Wunde.
Sylvia, Kernseife ist super aber dafür muß man wirklich ganz reine Kernseife nehmen ohne die heute üblichen Zusätze. Kamille ist schon gut aber mancher ist da reizbar oder gar allergisch ... das passiert bei Eichenrinde nie.
Behandlungen die ihnen gut tun geniessen sie wirklich, das habe ich damals bei Lisou gesehen wenn wir die wegen des massiven Nickelkontaktekzems kahlgeschorene Brust mit der Creme behandelt haben... schon wenn ich mit der Cremetube in der Hand kam, hat sich der Bursche hingelegt und auf den Rücken gedreht, dann kam erstmal eine Runde Bauchkraulen und gaaaanz sanft Brust eincremen dran... fand er gut, danach war ja auch immer alles besser, vor allem der elende Juckreiz weg...
LG
Sylvia- Patou

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2020 18:57 #7285 von Assira
Assira antwortete auf das Thema: Immer wieder Probleme mit dem"Popo"
Danke für die guten Tipps, Sylvia Patou ... ich werd's mitr merken, falls ich es mal brauche!

Und was das ditschen angeht .... selbst als Ösi habe ich das verstanden :P

Liebe Grüsse aus dem Seewinkel
Silvia mit Assira (Tornjak-Mix) & Ashanti (Barsoi)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2020 19:41 #7286 von Ilse
Ilse antwortete auf das Thema: Immer wieder Probleme mit dem"Popo"
Danke für eure Tipps. Werde mir den lat. Namen der Eichenrinde aufschreiben und hoffe das ich welche bekomme. Sonst evtl. die einfachste Kernseife, da dürften keine Duftstoffe drin sein.
Aber, muss man die nicht wieder aus dem Fell ausspülen?

L.G.
Ilse mit Kuvasz Vacak

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2020 19:44 #7287 von Sylvia
Sylvia antwortete auf das Thema: Immer wieder Probleme mit dem"Popo"

Patou schrieb: Kamille ist schon gut aber mancher ist da reizbar oder gar allergisch ... das passiert bei Eichenrinde nie.

Stimmt, als sich bei mir vor viiiiielen Jahren die Neurodermitis so richtig offenbarte, mußte meine Mutti meine Haare immer von meiner "Nachtarbeit" aufweichen. Das ging einige Zeit gut, bis ich plötzlich aussah wie Freund Blase, nur ohne süßen Brei (wieder was für die Ossies) und man schob die Reaktion auf das Kamillan. Heute passiert nix mehr, aber damals war die Reaktion absolut übel, ich war 14/15 Jahre und sah über Stunden aus...:woohoo:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.084 Sekunden